Wälder

Media

Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz COP21 in Paris und des Aachener Klimamarsches am 29.11.2015 hat Greenpeace Aachen die verheerenden Waldbrände in Indonesien in den Vordergrund gerückt und den Aachener Bürger*innen die Möglichkeit gegeben, ihre Solidarität mit den Menschen in Indonesien auszudrücken.

Dafür forderten sie mit einer Atemmaske die Indonesische Regierung und die Unternehmen entlang der Produktions- und Verarbeitungskette von Palmöl dazu auf, der Feuerkrise endlich zu begegnen. Diese könnten die Zerstörung durch den Plantagensektor beenden, indem sie umgehend einen Handelsstopp mit Unternehmen verhängen, die auf Kosten der Regenwälder und Torfmoore wirtschaften. Die verbliebenen Wälder und Torfmoore müssen geschützt werden, damit die Menschen Indonesiens wieder frei atmen können. http://blog.greenpeace.de/artikel/indonesien-brennt

Erst am Donnerstag hat Greenpeace einen Report veröffentlicht, der zeigt, wie Plantagenfirmen weiterhin Wälder zerstören und Torfmoore trockenlegen.

Tags