Tihange Vortrag

Media

Auf eine Einladung der Juso Hochschulgruppe haben Julia Brinner und Jonas Houben einen Vortrag über die aktuelle Situation des Kernkraftwerks Tihange in Belgien gehalten.

Wie funktioniert eigentlich ein AKW? Gibt es wirklich Risse im Reaktordruckbehälter des Kraftwerks in Tihange? Welche Gefahr geht von dem Kraftwerk aus und wie können Iodtabletten helfen? Diese und viele weitere Fragen wurde bei einem Vortrag von Greenpeace Aachen an der RWTH geklärt. Dazu hatten sich viele interessierte Studierende eingefunden, die gerne besser über die Sitation des benachbarten AKWs bescheid wüssten. Viele Befürchtungen wurden dabei bestätigt und der Konsens war bei der Veranstaltung eindeutig, dass die Bemühungen in Aachen, die belgische Regierung zum Abschalten von Tihange zu bewegen, weiter fortgesetzt werden müssen. Es gibt keine 100%ige Sicherheit von Kernkraftwerken und bis heute gibt es international kein Endlager für Atommüll! #StopTihange

Tags