Kein Grad weiter

Media

Gestern waren wir mit Fridays For Future Aachen und über 3.000 anderen Menschen auf der Straße, um gemeinsam für mehr Klimagerechtigkeit zu demonstrieren.

Die Klimaerwärmung ist spürbar

Der Klimawandel ist präsenter denn je – weltweite Wetterschwankungen, Dürren, Überschwemmungen und Brände sind nur einige der Folgen. Gemeinsam können wir die herannahende Klimakatastrophe noch aufhalten, doch wir müssen handeln, denn die Klimaerwärmung schläft nicht. Am 25. September rief Fridays For Future daher zum nächsten Klimaaktionstag auf. 

Gemeinsam für einen grünen Neustart

Für einen globalen und aktiven Klimaschutz gingen wir am Freitag zusammen mit Fridays For Future auf die Straßen, um die Regierung zum Handeln zu bewegen.
Unsere Stimmen haben wir für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg bis 2030 sowie für eine sozial-ökologische Wende erhoben.

Programm in der Theaterstraße

Los ging es um 10 Uhr an der Kreuzung des Audimax der RWTH, in der Wüllnerstraße 9.
Von dort aus starteten wir zusammen in Richtung Theaterstraße, natürlich mit genügend Abstand und mit Masken, um so eine Corona-konforme Demonstration gewährleisten zu können.

Von12:30 bis 15 Uhr waren wir anschließend mit einem Infostand in der Theaterstraße vertreten, an dem sich viele Interessierte sowohl unseren Plastik- als auch unseren Kleidungsratgeber abholen konnten.

Weitere Informationen zum Klimaaktionstag finden Sie auch auf der Fridays-for-Future-Webseite

Tags